Geschrieben von am 02. August 2009 in Bemalen, Miniaturen

Kleine Anmerkung von Tankred vorab: Vor einiger Zeit bat ich einige von mir geschätze Maler ein Tutorial zum Thema schwarz malen zu verfassen. Dieser Artikel wird den Anfang zu diesem Thema machen, im Folgenden werde ich weiter Artikel veröffentlichen, die sich diesem Thema nähern.

SCHWARZ

Ein vernünftiges Schwarz zu malen ist sehr schwer. Wenn man es richtig machen will sollte man sich mit dem Verhalten von Licht auf komplexen Oberflächen zumindest in Ansätzen auskennen. Wer schwarzen Stoff korrekt malen kann, hat auch deshalb kaum Probleme mit dem sogenannten „NMM“, da beide Techniken auf dem selben Prinzip beruhen (schwarze Kleidung wie auch Metalle werden nämlich durch das einfallende Licht definiert).

Wichtig ist die Tatsache, dass ein gutes Schwarz immer scharfe Kontraste aufweist (diese können bis zu sehr hellem Grau oder sogar weiß gehen). Je matter ein Stoff desto flächiger und grauer sind die Akzentuierungen, je glänzender ein Stoff desto schmaler und heller sind die Kontraste. Wegen dieser Eigenschaften sollte man für gutes Schwarz wie bei NMM eine Lichtrichtung wählen.

Am einfachsten und fürs Tabletop am sinnvollsten ist hier der zenitale Lichteinfall (also direkt von oben). Um bestimmte Stimmungen zu erzeugen kann man den Akzenten auch andere Farbe wie violett oder blau hinzufügen.

Schritt 1: schwarz grundieren

black1

Ob man mit dem Pinsel, der Airbrush oder der Sprühdose grundiert ist relativ egal. Wichtig ist nur eine deckende Grundierung.

Schritt 2: Lichteinfall mit ersten Akzenten festlegen

black2

Ich habe hier den zenitalen Lichteinfall gewählt. Deshalb habe ich alle Bereiche, die von einem direkt über der Figur stehendem Licht beleuchtet werden, mit einem 50:50 Mix aus Schwarz und Dark Sea Blue recht flächig akzentuiert.

Diese Mischung habe ich langsam mit Neutral Grey aufgehellt und ebenfalls flächig aufgetragen (der Stoff der Nazgul-Kutten ist recht grob und streut das Licht sehr stark).

Dabei ist auch zu beachten, daß auch tiefe Falten so aufgehellt werden ? wenn sie direktem Licht ausgesetzt sind (im Gegensatz zu den üblichen GW-Anleitungen bei denen tiefer liegende Flächen generell dunkler bemalt werden).

Schritt 3: Spitzenlichter setzen

Schwarz akzentuieren

Schwarz akzentuieren

Nazgul - Modell von Games Workshop, bemalt von Asuryan

Nazgul – Modell von Games Workshop, bemalt von Asuryan

Nazgul - Modell von Games Workshop, bemalt von Asuryan

Nazgul – Modell von Games Workshop, bemalt von Asuryan

Die Lichter sollten bei Schwarz sehr begrenzt sein und sich auf Kanten konzentrieren. Ein glänzendes Material erhält sehr dünne, rein weiße Lichter, für ein Material wie die Nazgul-Kutte verwende ich Neutral Grey (ebenfalls in sehr dünnen Linien).

Das Neutral Grey wird in den vorher verwendeten Mix aus Schwarz, Dark Sea Blue und Neutral Grey eingemischt und hochakzentuiert, bis reines Neutral Grey den Abschluss bildet. Hier habe ich nicht mehr flächig gearbeitet, sondern mich auf die Kanten konzentriert.

Diskutiert hier über diesen Artikel

1 Kommentar

  1. Tabletop-HdR » Cirith Ungol Multibase
    8. September 2013

    […] der Bemalung des Mordor Uruk hai kam die Bemalanleitung für Schwarz von Asuryan zum Einsatz. Bei der Rüstung kam statt Dark Sea Blue einfach Umber Brown zum […]

    Antworten

Leave a Reply to Tabletop-HdR » Cirith Ungol Multibase

Antwort abbrechen