Geschrieben von FEANOR, eingestellt von am 21. März 2008 in Armeen

Aufwertung und Umgestaltung einer Armee

bericht16

bericht8

Normalerweise seid ihr etwas andere Artikel von mir gewohnt, wenn´s um Armeen geht aber jeder Spieler hat natürlich auch ein paar Frühwerke und Jugendsünden im Schrank stehen, von denen man sich nicht trennen kann, aber mit denen man auch nicht so gerne spielt, weil sie einem optisch nicht ganz gefallen.

So ergeht es mir z.B. mit meiner Minas Tirith Streitmacht. Diese Armee wurde von mir ständig mal ein bisschen erweitert. Pünktlich zum Erscheinen der 3. Grundbox fing es an und endete vor ca. 1,5 Jahren mit einem berittenen Bannerträger.

Ich nenne so etwas gerne eine gewachsene Armee, da sie über Jahre gewachsen ist und nicht auf einen Schlag entstanden ist.

An diesen Armeen kann man sehr gut den Leistungsstand im Bemalen und Basen der jeweiligen Zeit erkennen. Die unterschiedliche Qualität der Bemalung geht eigentlich in der Masse unter, aber gerade bei den Bases fallen Qualitätsunterschiede enorm auf, da sie alle anders gestaltet sind und so kein Armeefeeling aufkommt.

Jetzt kam es wie es kommen musste, ich suchte nach einer schlagkräftigen Armee für Kölns Klamm und dabei kamen mir meine Krieger von MT in den Sinn.

Schnell hatte ich sie ganz unten aus dem Regal und aus ihrer Box befreit.

So vor mir stehend überkam mich dann aber Zweifel, weil das alles gar nicht so aussah, wie ich wollte. Ich hatte zwar vorher schon beschlossen, nicht am BPA Wettbewerb teil zu nehmen aber das Auge spielt ja doch immer mit.
So beschloss ich meine komplette Armee neu zu basen, bzw. sie auf komplett neue Bases zu stellen.

Ich machte mir als erstes Gedanken, wie ich den Untergrund gestalten sollte.

Womit  kann man am besten alle Truppentypen unter einen Hut bekommen?

Pflastersteine und Schutt natürlich, da es in Osigliath und im umkämpften Minas Tirith von beidem genug gab.
Zufrieden mit dieser Idee machte ich mich ans Werk und modellierte nach und nach auf ca. 65 neue Infanterie- und 13 Kavalleriebases Pflastersteine und klebte zum Teil auch etwas Sand und kleinen Schotter darauf.

Stadtbase für Miniaturen von FEANOR

In Gruppen von immer ca. 20 Bases bürstete ich diese dann in 5 verschiedenen Tönen, um eine schöne Steinfarbe zu erhalten.

Um noch etwas mehr Farbe ins Spiel zu bekommen, malte ich einige Steine wie Sandsteine an.

Den Schotter bürstete ich einfach in einem dunklen und einem hellen Grau.

Minas Tirith Stadbases für Miniaturen von FEANOR

Zu guter letzt klebte ich hier und da zwischen die Pflastersteine etwas Gras, damit das Ganze authentischer wirkte. Jetzt kam der spaßige Teil des Ganzen, der daraus bestand, die alten Bases von den Miniaturen zu bekommen. Dafür nahm ich einen kleinen Seidenschneider und petzte sie einfach ab.

Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was für ein Haufen Müll das war. Dasselbe tat ich mit dem Steg unter den Füßen und klebte die Minis anschließend mit Sekundenkleber auf ihre neue Heimat.

Hier und da war es nötig die Stiefel der Krieger etwas nach zu arbeiten, aber ansonsten ging mir die Sache ganz gut von der Hand.

Außerdem war ich sofort davon begeistert, wie die Krieger von Minas Tirith auf dem Pflaster wirkten, was mich sehr voran trieb.

Wenn sie so vor einem stehen, kann man sich richtig gut vorstellen, wie sie durch Minas Tirith oder Osigliath den Orks entgegen stürmen.

Es hat sich auf jeden Fall mehr als nur gelohnt, noch mal etwas Zeit in meine alte MT Armee zu stecken. Eine Armee, die ganz unten im Schrank seinen Platz gefunden hatte, liegt nun wieder sehr weit oben und Figuren mit denen ich mich kaum irgendwo blicken lassen wollte, gehören jetzt wieder zu meinen Lieblingsspielfiguren, die ich gerne und mit Stolz zeige.

bericht10

Die letzte freie Base, habe ich für Boromir HDW aufgehoben, den ich leider noch nicht bemalt habe. 🙁

MfG Feanor

2 Kommentare

  1. nils
    28. Oktober 2013

    Hallo Feanor
    ich finde deine armee wirklich schön, offentlich krieg ich sowas auch hin:)

    Antworten
  2. Artemis Fowl
    3. November 2013

    Wirklich gelungend Bases!

    Antworten

Eine Antwort schreiben